Geforce Experience wird nicht geöffnet


Mehrere Nvidia GeForce-Benutzer haben berichtet, dass ihre GeForce Experience nicht geöffnet wird oder nicht richtig funktioniert. Dies ist für einige Benutzer der Fall, nachdem sie auf Windows 10 aktualisiert wurden. In den meisten Fällen wird das Symbol in der Taskleiste angezeigt, öffnet sich aber beim Anklicken in keinem Fenster.

Wenn Sie diesen Artikel lesen, werden wir Sie durch verschiedene Methoden führen, mit denen Sie das Problem lösen können, dass geforce experience startet nicht 2018 und GeForce Experience nicht geöffnet wird. Neuinstallation der Anwendung ist der sicherste Weg, um sie wieder zum Laufen zu bringen, aber Sie können den Dienst auch wieder aktivieren oder die GeForce-Treiber neu installieren.

 Geforce Experience wird nicht geöffnet

Methode 1: Neuinstallation von GeForce Experience

Wenn sich Nvidia GeForce Experience nicht auf Ihrem PC öffnet, sollten Sie zunächst versuchen, es neu zu installieren. So macht man das.

Drücken Sie Win + R, um den Lauf zu öffnen, geben Sie appwiz.cpl ein und klicken Sie auf OK.

Suchen Sie im Programmfenster in der Liste der installierten Anwendungen nach Nvidia GeForce Experience, doppelklicken Sie darauf und folgen Sie dann den Anweisungen zur Deinstallation. Sie können auch zusätzliche NVIDIA-Anwendungen entfernen, aber denken Sie daran, diese von der Website neu zu installieren.

Besuchen Sie diese Website und laden Sie GeForce Experience von dort herunter.

Öffnen Sie das Download-Verzeichnis der Anwendung und starten Sie es. Führen Sie den Installationsprozess durch, bis die Installation abgeschlossen ist.

Nachdem die Installation abgeschlossen ist, versuchen Sie, sie zu öffnen, um zu sehen, ob sie wie erwartet funktioniert.

Methode 2: Wiedereinschalten des GeForce Experience Service

Drücken Sie die Windows + R Tasten auf Ihrer Tastatur, um die Eingabeaufforderung zu öffnen. Geben Sie services.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Dienstekonsole zu öffnen.

Suchen Sie im Dienstefenster nach NVIDIA GeForce Experience Service und doppelklicken Sie darauf. Stellen Sie den Starttyp auf Automatisch und starten Sie den Dienst, wenn er gestoppt wurde.

Wiederholen Sie den gleichen Vorgang für den Nvidia Geforce Experience Backend Service.

Suchen Sie den Dienst Nvidia Telemetry Container (falls verfügbar) und ändern Sie den Typ auf Manuell oder Automatisch – dies gilt für Windows 10 (Update 1809), kann aber auch für ältere Versionen verwendet werden.

Versuchen Sie, GeForce Experience zu öffnen, um zu bestätigen, ob sich die Fenster diesmal öffnen.

Methode 3: Neuinstallation des Treibers

Wenn keine der oben genannten Methoden funktioniert, versuchen Sie, den Treiber neu zu installieren und versuchen Sie dann, die Anwendung erneut zu starten.

PRO TIPP: Wenn das Problem mit Ihrem Computer oder einem Laptop/Notebook zusammenhängt, sollten Sie Reimage Plus verwenden, das die Repositories scannen und beschädigte und fehlende Dateien ersetzen kann. Dies funktioniert in den meisten Fällen, wenn das Problem aufgrund einer Systembeschädigung entstanden ist. Sie können Reimage herunterladen, indem Sie hier klicken.

Drücken Sie Windows + X auf Ihrer Tastatur und wählen Sie Gerätemanager.

Suchen und erweitern Sie die Display-Adapter, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihren Eintrag Grafikkarte und wählen Sie dann Deinstallieren.

Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Deinstallation abzuschließen.

Besuchen Sie die Website von NVIDIA Drivers.

Wählen Sie unter der manuellen Treibersuche Ihren Grafikkartentyp und Ihr Betriebssystem aus und klicken Sie auf Suche starten.

Laden Sie den Treiber aus den neuesten Suchergebnissen herunter und installieren Sie ihn.

Starten Sie Ihren PC nach der Treiberinstallation neu und versuchen Sie, GeForce Experience zu öffnen, um zu bestätigen, ob es auftritt.

Methode 4: Deaktivieren von Antivirenprogrammen

Antivirenanwendungen wie Avast stören bekanntlich den Betrieb von GeForce Experience. Sie können den Virenschutz oder den Schutz Ihres Antivirenprogramms vorübergehend deaktivieren, wenn Sie GeForce Experience verwenden möchten.

TIPP: Wenn keine der Methoden das Problem für Sie gelöst hat, empfehlen wir die Verwendung des Reimage Repair Tool, das die Repositories scannen kann, um beschädigte und fehlende Dateien zu ersetzen. Dies funktioniert in den meisten Fällen, wenn das Problem aufgrund einer Systembeschädigung entstanden ist. Reimage optimiert auch Ihr System für maximale Leistung. Sie können Reimage herunterladen, indem Sie hier klicken.

Ändern der Einstellungen des Wireless Routers


Nachdem Sie mit inSSIDer einen neuen Kanal für Ihr Netzwerk ausgewählt haben, ist der nächste Schritt, Ihr Netzwerk auf den neuen Kanal zu verschieben. Alle Router und Zugangspunkte sind leicht unterschiedlich, so dass diese Anleitung zum wlan einstellungen ändern Ihnen zwar einen Überblick über den Prozess geben wird, es sich jedoch nicht um eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung handelt.

1. Verbinden Sie sich mit Ihrem Netzwerk über WiFi oder über Ethernet.

Hinweis: Ein Ethernet-Kabel funktioniert etwas besser, da Ihr Router die Verbindung zum drahtlosen Netzwerk für einen Moment trennt, während er die Kanäle wechselt.

2. Rufen Sie die Konfigurationsseite des Routers auf, indem Sie die IP-Adresse des Routers in die Adressleiste eingeben und die Eingabetaste drücken.

Hinweis: Auch wenn es noch ein paar weitere mögliche Adressen gibt, dauert es nicht lange, bis man das Muster sieht. Versuchen Sie, die vorletzte Zahl zu ändern, wenn nichts davon funktioniert.

Hinweis: Haben Sie Schwierigkeiten zu verstehen, was eine IP-Adresse ist? Lesen Sie den Abschnitt Was ist eine IP-Adresse? weiter unten.

3. Melden Sie sich am Wireless Router mit dem Benutzernamen und dem Passwort an.

Hinweis: Die meisten Router benötigen einen Benutzernamen und ein Passwort. Der Benutzername und das Passwort sind in der Regel eine Kombination aus leer und admin. Wenn Sie es nicht herausfinden können, Google die Modellnummer Ihres Routers und das „Passwort“ zusammen.

4. Suchen Sie die Seite mit den Wireless-Einstellungen.

Hinweis: Auf dem von uns verwendeten Router war die Seite mit den WLAN-Einstellungen leicht zu finden. Normalerweise können Sie es oben oder links anbringen, aber es hängt vom Router ab. In einigen Fällen ist es in einem anderen Menü versteckt.

5. Stellen Sie den neuen Kanal ein, normalerweise mit einem Dropdown-Menü.

Hinweis: 1, 6 und 11 sind die einzigen drei Kanäle, die sich nicht überschneiden, und Ihr Netzwerk auf den gleichen Kanal wie ein anderes Netzwerk zu legen, ist immer eine bessere Idee als sich zu überschneiden.

Dies ist auch ein wirklich guter Zeitpunkt, um sicherzustellen, dass Sie WPA2 aus Sicherheitsgründen und nur 20 MHz-Kanäle (nicht 40 MHz oder „bonded“ Kanäle) verwenden.

6. Klicken Sie auf Einstellungen speichern oder Einstellungen übernehmen, um die Änderungen zu speichern.

7. Ihr Router wird nun neu gestartet.

Hinweis: Wenn Sie drahtlos verbunden sind, kann es einen Moment dauern, bis der Kanal umschaltet und Ihr Computer wieder verbunden ist. Starten Sie inSSIDer neu, um sicherzustellen, dass die Änderungen übernommen wurden.

Fehlerbehebung

Wenn du keinen Schritt herausfinden kannst, oder wenn du im Allgemeinen in Schwierigkeiten gerätst, gibt es ein paar Dinge, die du tun kannst, um es herauszufinden:

Google es! Im Ernst, Google ist dein Freund. Immer. Versuchen Sie, die Modellnummer Ihres Routers zu googeln, gefolgt von „Setup“ oder „Konfiguration“. Anweisungen sind immer da draußen.

Als letztes Mittel können Sie sich an den Hersteller Ihres Routers wenden, um Hilfe zu erhalten.

Was ist eine IP-Adresse?

Jeder Wireless-Router hostet eine winzige Webseite, auf die Sie zugreifen können, um sie zu konfigurieren. Genau wie eine Website eine Adresse hat (z.B. www.metageek.com), hat auch Ihr Router eine Adresse. Da es sich um einen Heimrouter handelt, benötigt er keinen reservierten Namen, also ist es nur eine numerische Adresse. Wenn Sie die Adresse in der Adressleiste Ihres Browsers eingeben, gelangen Sie zur Konfigurationsseite Ihres Routers.

Slots-Terminologie – so funktionieren sie

Slots sind aufgrund ihrer einfachen und dennoch unterhaltsamen Essenz so beliebt. Du brauchst keine clevere Strategie oder eine bestimmte Fähigkeit, nur ein paar glückliche Vibes.

TOP 3 Anbieter - (Aktualisiert: 17.06.2019)

 
jackpotcity

 
Bonus
1600€

 
Jetzt Spielen!
 
netbet

 
Bonus
200€

 
Jetzt Spielen!
 
drueckglueck

 
Bonus
300€

 
Jetzt Spielen!

Andererseits scheinen Slots zunächst nicht so einfach zu sein, insbesondere wenn Sie noch nie zuvor gespielt haben. Gerade bei neuen Casinos gibt es oft neue Slots, die faszinieren. Lesen Sie dazu auch Neue Online Casinos | Was macht ein gutes aus. Der Grund ist, dass selbst das einfachste Spiel eine eigene Terminologie hat, die neue Spieler verwirren könnte.

Verstehen Sie Slots

Slots technologie

Es enthält bestimmte Wörter und Ausdrücke, die im Kontext der sich drehenden Rollen eine bestimmte Bedeutung haben. Wenn Sie sich mit diesen Begriffen auskennen, können Sie sich Ärger ersparen und viele ahnungslose Fragen stellen. Wenn Sie also ein wenig Hilfe für die Zeitnischen benötigen, finden Sie hier unser kurzes Wörterbuch, das in drei Hauptkategorien unterteilt ist.

Die wichtigsten Begriffe

  • Gewinnlinien – Alle Slots verfügen über eine feste oder einstellbare Anzahl von Gewinnlinien. Dies sind die voreingestellten Kombinationen auf den Rollen, die sich auszahlen, wenn Sie gleiche Symbole darauf bekommen. Je mehr Gewinnlinien ein Slot hat, desto besser! In der Regel werden Anzahl und Art der Gewinnlinien in der Auszahlungstabelle oder im Regelungsbereich jedes Spiels angezeigt.
  • Gewinnkombination – Eine Kombination von Symbolen auf den Rollen, die zu einer Auszahlung führt. Je nach Art der Symbole beginnt die kleinste gewinnende Kombination bei x2, während die Obergrenze normalerweise bei x5 liegt. Natürlich gibt es einige unkonventionelle Slots mit noch höheren Gewinnkombinationslimits, aber sie sind eher eine Ausnahme als die Regel.
  • Gewinntabelle – Dies ist eine Infotabelle, die die Auszahlung jedes Symbols zeigt, abhängig davon, wie oft es auf einer bestimmten Gewinnlinie erscheint. Die meisten Spiele haben eine „Paytable“ oder eine „Info“ -Taste auf dem Spielbildschirm, die direkt zu diesem Bereich führt.
  • Progressiver Jackpot – Bei einigen Slot-Variationen steigt der Jackpot-Preis schrittweise. Das Wachstum ist auf einen gemeinsamen Geldtopf zurückzuführen, zu dem jeder Spieler einen bestimmten Prozentsatz seiner Einsätze beiträgt. Der Jackpot wird erweitert, bis jemand den gesamten Betrag gewonnen hat. Um dies zu erreichen, muss sich ein Spieler normalerweise dazu qualifizieren, an einem Jackpot-Spiel teilzunehmen, indem er einige Wettanforderungen erfüllt. Dann ist es nur eine Frage des Glücks, da das Spiel zufällig ausgelöst wird und sogar ein nicht gewinnender Spin der Beginn Ihrer Jackpot-Mission sein kann.
  • RTP – Return to Player oder Auszahlungsprozentsatz, es ist alles gleich. Diese Bezeichnung wird von Casinos verwendet, um den prozentualen Anteil des gesamten Geldes an den Spieler im Zeitverlauf zu beschreiben. Es wird als Durchschnitt basierend auf 1.000 Spins berechnet. Jede Slotvariante wird mit einem anderen RTP geliefert, das in der Auszahlungstabelle oder im Regelabschnitt nachgeschlagen werden kann. Um diesen Begriff besser zu verstehen, hier ein kurzes Beispiel: Wenn ein Slot einen RTP von 97,0% hat, würde dies bedeuten, dass der Spieler im Durchschnitt für jeden ausgegebenen € 100 den Spieler € 97 zurückbekommt.
  • RNG – RNG steht für Random Number Generator. Dies ist, was alle Slot-Spiele unter. Daher ist es für alle Slotliebhaber äußerst wichtig, das Hauptkonzept zu verstehen und zu verstehen, wie es funktioniert. Stellen Sie sich das als eine Software vor, die eine zufällige Zahl aus vielen heraussucht. Die gewählte Zahl stellt das Ergebnis jedes Slot-Spin dar, was bedeutet, dass es absolut unvorhersehbar ist und keiner Logik oder Strategie folgt.